Osteopathie
Leben ist Bewegung – Bewegung ist Leben
Viele Verfahren, die heute erfolgreich in der Veterinärmedizin angewandt werden, ha-ben ihren Ursprung in der Humanmedizin. So auch die Grundlagen und Techniken der Pferdeosteopathie. Die Osteopathie begreift den Körper als Ganzes. Ist eine Stelle gestört, kann dies Auswirkungen auf den gesamten Organismus haben. Ziel der Osteopathie ist es, Bewegungseinschränkung und deren Folgen auf allen Körper-ebenen des Organismus (Gelenke, Muskeln, Sehnen, Nervensystem, innere Organe etc.) aufzuspüren und zu korrigieren, um die natürliche Beweglichkeit wieder herzu-stellen. Das Haltungs- und Bewegungssystem ist mit allen wichtigen Funktions-kreisen des Körpers eng verbunden. Daher hat eine osteopathische Behandlung auch Einwirkung auf Atmung, Herz-Kreislauf, Stoffwechsel und Psyche.

Die Pferdeosteopathie bietet viele Vorteile
· Sie sieht das Pferd als Ganzes.
· Sie behandelt die Ursache, nicht nur die Symptome.
· Sie aktiviert die Selbstheilungskräfte, ohne Strukturen zu schädigen.
· Sie ist eine absolut sanfte Methode – ohne Chemie, kein Doping!